Slow Goods

Dein Account

Luzerner Kräuterrahmsuppe

 Luzerner_Kräutersuppe_Helvetia_Vegetaria

Zubereitungsdauer ca. 30 min. / Für 4 Personen 

»Chrüter« 
Rezepte für Kräuterrahmsuppen gibt es zahlreiche, und sie sind fast alle gleich. Kalorienreicher und sättigender wird die Suppe, wenn mit den Kräutern noch Kartoffeln mitgekocht werden. Als Garnitur eignen sich zum Beispiel geröstete Mandeln oder Ziegenfrischkäse, auch generell geriebener Käse. Der Fantasie sind fast keine Grenzen gesetzt. Kräuterpfarrer Künzle hätte seine wahre Freude. Bon appétit.

 

Zutaten:
2 EL frische Kräuter
(Thymian, Kerbel, Majoran, Basilikum, Estragon, Petersilie)
100 g Butter
1 l Gemüsebrühe
300 ml Rahm
3 Eigelb
Salz & Pfeffer aus der Mühle
frisch geriebene Muskatnuss
2–3 Scheiben Toast oder Zopfbrot
1 Knoblauchzehee


 

Zubereitung:
Die Kräuter in einer Pfanne mit zwei Dritteln der Butter auf mildem Feuer einige Minuten dünsten, die Brühe dazugeben und etwa 10 Minuten köcheln lassen. Inzwischen den Rahm mit den Eigelben mischen, würzen und in die Suppe einrühren, nur kurz aufkochen lassen und die Pfanne vom Herd nehmen. Das Brot in Würfel schneiden und in der Pfanne in der restlichen Butter rösten. Den Knoblauch dazu pressen. Die Brotwürfel nach Belieben in die Suppe geben oder separat dazu servieren.


Aus unserem Buch: Helvetia Vegetaria, Seite 132. 


Rezept: Carlo Bernasconi
Foto: Juliette Chrétien


Hinterlasse einen Kommentar

Zum Newsletter anmelden und 15% Rabatt sichern!