Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. GELTUNG DER AGB, KAUFGEGENSTAND UND VERTRAGSABSCHLUSS

1.1 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend «AGB») der Slow Goods GmbH, Zürich (nachfolgend «Slow Goods») bilden einen integrierenden Bestandteil aller Kaufverträge zwischen der Slow Goods und ihren Endkunden (nachfolgend «Kunden»). Die AGB gelten unabhängig davon, ob der Kaufvertrag mündlich, per E-Mail, Telefon, Fax, Briefkorrespondenz oder via Onlineshop abgeschlossen wurde.

1.2 Gegenstand dieser Kaufverträge sind von der Slow Goods zum Verkauf angebotene Waren, sowie gestaltete und produzierte Möbelstücke (z.B. Tische, Leuchten, etc.) sowie Wohnaccessoires (z.B. Schalen, Vasen etc.), die vom Kunden für private Zwecke erworben werden. Die Produkte sind für den Schweizer Markt hergestellt, werden jedoch auch ins Ausland geliefert, falls die entsprechenden Produktanforderungen erfüllt sind. Die Slow Goods empfiehlt die Installation von elektrischen Produkten durch eine Fachperson ausführen zu lassen. Die Installation muss mit den vor Ort geltenden, gesetzlichen Bestimmungen erfolgen. Wegen der Vielfältigkeit der unterschiedlichen Decken- sowie Wandtypen und Konstruktionen gibt die Slow Goods keine Empfehlung zur Befestigung ab.

1.3 Mit der Bestätigung des Kunden durch Klicken des Buttons «Zahlungspflichtig bestellen» wird die Bestellung des Kunden für ihn verbindlich und führt damit als Angebot an Slow Goods zum Abschluss eines Kaufvertrages. Der Kaufvertrag kommt erst mit der Bestätigung der Kundenbestellung durch die Slow Goods gültig zustande. Die Slow Goods hat keine Pflicht zur Annahme einer Bestellung. Mit der Bestellung akzeptiert der Kunde die Anwendbarkeit der vorliegenden AGB. Die AGB können auf

https://slowgoods.ch/pages/allgemeine-geschaeftsbedingungen-slow-goods

eingesehen und ausgedruckt werden und sind im Ladenlokal an der
Badenerstrasse 123, 8004 Zürich, Schweiz, erhältlich.


2. PREISE UND LIEFERKOSTEN

2.1 Die Kaufpreise werden im Onlineshop unter www.slowgoods.ch publiziert oder können im Verkaufsladen dem Preisschild des jeweiligen Produktes entnommen werden.

2.2 Für Bestellungen per E-Mail, Telefon oder nach mündlicher Absprache gelten die Kaufpreise für Kunden mit Wohnsitz in der Schweiz in Schweizer Franken (CHF) inkl. Schweizerische Mehrwertsteuer. Allfällige vorgezogene Recyclinggebühren (vRG) und Bearbeitungsgebühren sind im Kaufpreis inbegriffen. Für Kunden mit Wohnsitz ausserhalb der Schweiz gelten die Kaufpreise in Schweizer Franken (CHF) oder Euro (EUR) exklusive der jeweils anwendbaren Mehrwertsteuer.

2.3 Für Bestellungen im Onlineshop gelten für alle Kunden die Kaufpreise in Schweizer Franken (CHF) inkl. Schweizerische Mehrwertsteuer

2.4 Allfällige Zollgebühren, Lieferkosten und durch grenzüberschreitende Lieferung im jeweiligen Empfängerland anfallende Mehrwertsteuern sind im Kaufpreis nicht inbegriffen und müssen vom Kunden bezahlt werden. Die Lieferkosten sind auf www.slowgoods.ch publiziert oder werden vor Kaufabschluss im Onlineshop angezeigt.

2.5 Die Slow Goods behält sich das Recht vor, die Kaufpreise ihrer Produkte jederzeit zu ändern.


3. ZAHLUNGEN

3.1 Der Kaufpreis inkl. Lieferkosten und allfälligen Abgaben (vRG etc.) ist innert einer Frist von zehn (10) Tagen ab Rechnungsdatum, jedoch spätestens vor Übergabe der Lieferung an den Spediteur, netto zu bezahlen. Die Slow Goods ist berechtigt, für Spezialanfertigungen eine Akonto-Zahlung zu verlangen.

3.2 Hält der Kunde die Zahlungsfrist nicht ein, so fällt er ohne Mahnung in Verzug und schuldet einen Verzugszins von 5% p.a. des Kaufpreises. Ab der zweiten Mahnung wird zusätzlich eine Bearbeitungsgebühr von CHF 20.- pro Mahnung erhoben. Bezahlt der Kunde nach der dritten Mahnung nicht, behält sich die Slow Goods das Recht vor, betreibungsrechtliche Schritte gegen den säumigen Kunden einzuleiten.

3.3 Getätigte Einkäufe im Onlineshop sind entweder im Zeitpunkt der verbindlichen Bestellung durch den Kunden mittels Kreditkartenzahlung sofort zu bezahlen oder falls die Option «auf Rechnung» gewählt wurde, ist die Rechnung spätestens innert einer Frist von zehn (10) Tagen ab Rechnungsdatum zu begleichen.


4. LIEFERBEDINGUNGEN UND GEFAHRTRAGUNG

4.1 Die Lieferung erfolgt nach Erhalt des Kaufpreises inklusive Lieferkosten und allfälligen weiteren Abgaben (vRG etc.). Teillieferungen erfolgen nur nach vorgängiger Vereinbarung mit dem Kunden.

4.2 Die Lieferzeiten betragen ab Erhalt der Zahlung für an Lager verfügbare Artikel in der Regel 2 – 6 Werktage und für Möbelstücke in der Regel 6 – 8 Wochen. Die Lieferzeiten für auf Bestellung anzufertigende Produkte werden dem Kunden anlässlich der Bestellbestätigung durch Slow Goods mitgeteilt.

4.3 Bei den obgenannten Lieferzeiten handelt es sich um Richtwerte. Sollte eine Lieferung ausnahmsweise nicht innerhalb der angegebenen bzw. im Kaufvertrag vereinbarten Lieferzeit möglich sein, informiert die Slow Goods den Kunden spätestens bis zum Ablauf der Lieferzeit. Bei Lieferverzögerungen ist der Kunde nach Ansetzung einer angemessenen Nachfrist berechtigt, nach deren erfolglosem Ablauf auf die Lieferung zu verzichten und vom Kaufvertrag zurückzutreten. Der Kunde hat kein Recht auf Schadenersatz wegen verspäteter oder nicht erfolgter Lieferung. Ein bereits geleisteter Kaufpreis wird dem Kunden in diesem Fall von Slow Goods zurückerstattet.

4.4 Die Abholung der bestellten Produkte durch den Kunden am Domizil der Slow Goods bedarf der vorgängigen Vereinbarung. Bei nicht vereinbarungsgemäßer Abholung ist die Slow Goods berechtigt, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Der Kunde ist für direkten und indirekten Schaden haftbar.

4.5 Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden in seiner Bestellung angegebene Adresse (Trottoirkante). Spediteur ist grundsätzlich die Schweizer Post. Die Slow Goods ist jedoch frei, auch einen anderen Spediteur mit dem Transport der Lieferung zu beauftragen. Für grenzüberschreitende Warenlieferungen gilt Incoterm DAP (2010), insbesondere Incoterm 20 DAP der Swiss Post GLS. Die Slow Goods haftet nicht für Transportschäden.

https://gls-group.eu/AT/media/downloads/Exportleitfaden_AT-download-43110.pdf

4.6 Mit Übergabe der bestellten Produkte an den Spediteur resp. Bereitstellung der Produkte zur Abholung gehen Nutzen- sowie Gefahrtragung auf den Kunden über.


5. RÜCKGABE UND UMTAUSCH

5.1 Der Kunde kann innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen vom Kaufvertrag zurücktreten. Die Frist für die Wahrnehmung dieser Rechte zur Rückgabe oder Umtausch beginnt am Tag, an dem das Produkt beim Empfänger eintrifft oder mit Erhalt der schriftlichen Widerrufsbelehrung, welche im Onlineshop jeweils mit der Bestätigung der Bestellung dem Kunden von Slow Goods zugestellt wird.

5.2 Im Übrigen verweist Slow Goods auf ihre separate Widerrufsbelehrung.

https://slowgoods.ch/pages/widerrufsbelehrung-slow-goods

5.2 Der Kunde muss die Slow Goods im Falle einer Rückgabe oder eines Umtauschs gegen einen entsprechenden Artikel in einer anderen Ausführung unverzüglich informieren. Die Kosten für die Rücksendung sind vom Kunden zu tragen. Sollten durch die Rücksendung zusätzlich Steuern und Zollgebühren erhoben werden, sind diese ebenfalls vom Käufer zu tragen. Bereits geleistete Kaufpreiszahlungen werden zurückerstattet, sofern die Produkte in der Originalverpackung, ungebraucht und unbeschädigt bei Slow Goods eintreffen. Erfolgt die Rückgabe oder der Umtausch der Produkte nicht bestimmungsgemäß, so steht es der Slow Goods frei, die Rückerstattung entsprechend zu kürzen. Im Übrigen behält sich Slow Goods vor, für die ihr entstandenen Umtriebe eine pauschale Entschädigung von 5% des Kaufpreises einzufordern. Eine Rücksendung erfolgt stets auf Nutzen und Gefahr des Kunden.

5.3 Möbel und andere Sonderanfertigungen sind von der Rückgabe und einem Umtausch ausgeschlossen, da diese für den Kunden extra angefertigt wurden.

5.4 Sale-, Aktions- oder Discountkäufe, die im Onlineshop getätigt wurden, sind von der Rückgabe und vom Umtausch ebenfalls ausgeschlossen.


6. GEWÄHRLEISTUNG, MÄNGELRÜGE, GARANTIE UND HAFTUNG

6.1 Der Kunde hat die gelieferte Ware sofort nach Empfang zu prüfen. Werden Produkte mit offensichtlichen Schäden an der Verpackung oder am Inhalt angeliefert, so hat der Kunde diese sofort beim Spediteur zu reklamieren und die Annahme zu verweigern. Allfällige sonstige Mängel sind sofort, spätestens aber innerhalb von fünf (5) Arbeitstagen schriftlich der Slow Goods zu melden (Mängelrüge). Später, d.h. während der Garantiedauer zum Vorschein kommende Mängel sind sofort nach deren Entdeckung zu rügen.

6.2 Umstände, welche die Slow Goods nicht zu vertreten hat, wie natürliche Abnützung, höhere Gewalt, unsachgemäße Behandlung oder Bedienung, Eingriffe des Kunden oder Dritter, übermäßige Beanspruchung, ungeeignete Betriebsmittel, extreme Umgebungseinflüsse und dergleichen, stellen keinen Mangel dar.

6.3 Slow Goods arbeitet und handelt mit Produkten, welche aus Naturmaterialien gefertigt werden, so zum Beispiel Holz, Stein, Leder, Textilien usw. Abweichungen in Struktur und Farbe im Vergleich zum Muster resp. Abbild im Internet oder in Druckerzeugnissen, sowie aufgrund der Verwendung des Produkts sind unvermeidbar und stellen daher keine Mängel dar. Insbesondere kann auch die Lichtechtheit der Farben bei Holz, Leder, Kunststoff, gewissen textilen Geweben, etc. nicht garantiert werden.

6.4 Slow Goods übernimmt keine Haftung für die Installation und Montage der Produkte. Es ist in der Verantwortung des Kunden, unter Berücksichtigung des Gewichts und Beschaffenheit des Produkts sowie der Konstruktion des Gebäudes die geeignete Befestigungsmethode abzuklären bzw. anzuwenden. Slow Goods lehnt jede Haftung für durch unsachgemäße oder mangelhafte Installation bzw. Montage verursachte Schäden ab.

6.5 Slow Goods übernimmt keine Haftung für von Dritten hergestellte Produkte bzw. Produktkomponenten.

6.6 Die Garantiedauer für Mängel beträgt zwei (2) Jahre ab Lieferdatum.

6.7 Wird ein Mangel während der Garantiedauer geltend gemacht, so kann Slow Goods die Gewährleistung wahlweise durch teilweisen oder vollständigen Ersatz durch ein gleichwertiges Produkt (Wandlung), Gutschrift bis maximal des Verkaufspreises im Zeitpunkt der Bestellung, oder Minderung erbringen.

6.8 Schadenersatzansprüche des Kunden für Folgeschäden, die nicht an der gekauften Sache selbst entstehen (sog. Mangelfolgeschäden), sind ausgeschlossen. Slow Goods schließt jegliche Haftung für Schäden im gesetzlichen erlaubten Umfang aus.

6.9 Sollte der Kunde Produkte von Slow Goods weiterverkaufen, ist er für die Einhaltung von in- und ausländischen Exportvorschriften verantwortlich. Verändert der Kunde die weiterverkauften Produkte, ist er für die daraus entstehenden Schäden haftbar und stellt Slow Goods von jeder Haftung, inklusive Mangelfolgeschäden auf erstes Verlangen frei. Vorbehalten bleiben die Vorschriften des anwendbaren Produkthaftpflichtgesetzes.

6.10. Slow Goods lehnt jede Haftung für fremde Websites ab, auch wenn unter www.slowgoods.ch mittels Link oder Download auf fremde Seiten verwiesen wird.

6.11. Im Übrigen verweist Slow Goods auf ihren separaten Haftungsausschluss (Disclaimer)

https://slowgoods.ch/pages/haftungsausschluss-disclaimer-slow-goods


7. REPARATUR

7.1 Eine Reparatur eines allfälligen Schadens, der keinen Mangel im Sinne des Abschnitts 6 darstellt, wird von Slow Goods gemäß separater Vereinbarung vorgenommen. Ein Anspruch des Kunden auf eine solche Reparatur besteht nicht.


8. INFORMATIONSPFLICHT

8.1 Der Kunde ist verpflichtet, Slow Goods rechtzeitig auf besondere technische Voraussetzungen sowie auf die gesetzlichen, behördlichen und anderen Vorschriften am Bestimmungsort aufmerksam zu machen, soweit sie für die Ausführung und den Gebrauch der Produkte von Bedeutung sind. Bei einer Verletzung dieser Informationspflicht ist Slow Goods vom säumigen Kunden schadlos zu halten. Weiter informieren sich der Kunde und Slow Goods gegenseitig rechtzeitig über Vorkommnisse, welche die vertragsmäßige Erfüllung beeinflussen oder zu unzweckmäßigen Lösungen führen könnten.


9. IMMATERIALGÜTERRECHT

9.1 Der Kunde erwirbt an den Kaufgegenständen keinerlei Immaterialgüterrechte.

9.2 Der Kunde anerkennt, dass sämtliche Immaterialgüterrechte, insbesondere das Urheberrecht an den Produkten und damit in Verbindung stehende Drucksachen, Materialien, Abbildungen, Texte und der Website sowie deren Inhalte vollumfänglich Slow Goods zusteht.

9.3 Ohne vorgängige und schriftliche Zustimmung von Slow Goods ist es dem Kunden untersagt, urheberrechtlich geschützte Objekte oder Teile davon zu kopieren, herunterzuladen oder anderweitig für eigene Zwecke einzusetzen. Die von Slow Goods angebotenen speziellen Links zum Download sind von dieser Regelung ausgenommen.


10. DATENSCHUTZ

10.1 Slow Goods verpflichtet sich, in Systemen, Programmen usw. die ihr gehören und auf die sie Einfluss hat, für Sicherheit nach aktuellem, technischen Stand zu sorgen sowie die Regeln des anwendbaren Datenschutzes zu befolgen. Für die verwendeten Kommunikationsmittel garantiert Slow Goods keine Sicherheit.

10.2 Slow Goods kann gespeicherte Kundendaten jederzeit ohne Angaben von Gründen löschen bzw. etwelche Zugangsdaten der Kunden sperren.

10.3 Slow Goods kann zur Erfüllung des Kaufvertrags Daten an Dritte in der Schweiz oder im Ausland bekanntgeben. Mit der Bestellung stimmt der Kunde einer solchen Übertragung ausdrücklich zu, auch wenn das Zielland allenfalls nicht über einen gleichwertigen Datenschutz verfügt.

10.4 Im Übrigen verweist Slow Goods auf ihre separate Datenschutzerklärung

https://slowgoods.ch/pages/datenschutzerklaerung-slow-goods


11. VERSCHIEDENES

11.1 Abweichungen von diesen AGB müssen schriftlich vereinbart werden.

11.2 Sollten Teile dieser AGB ungültig sein oder eine Lücke enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen rechtswirksam. Die ungültigen Teile und allfälligen Lücken werden durch eine wirksame Bestimmung nach dem mutmaßlichen Parteiwillen zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses ersetzt bzw. behoben.


12. ANWENDBARES RECHT UND GERICHTSSTAND

12.1 Auf Kaufverträge zwischen Kunden und Slow Goods sowie auf diese AGB ist ausschließlich materielles Schweizer Recht unter Ausschluss des Kollisionsrechts und unter Ausschluss des Wiener Kaufrechts anwendbar.

12.2 Bei Streitigkeiten sind die Gerichte am Sitz von Slow Goods in Zürich oder die Gerichte am Wohnsitz des Kunden zuständig.

12.3 Die Parteien verpflichten sich jedoch, im Schadens- oder Reklamationsfall primär den direkten Kontakt zu suchen und werden sich bemühen, allfällige Streitigkeiten, die sich aus dem Kaufvertrag ergeben, auf gütlichem Wege beizulegen.


Sollten Sie Fragen zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen haben, können Sie sich gerne jederzeit unter folgendem Kontakt an uns wenden: 

Telefon:   +41 (0)43 229 29 00
E-Mail:     support@slowgoods.ch


Zürich den 01.01.2021