Slow Goods

Dein Account

Olivenbrot aus dem Schmortopf

Olivenbrot_aus_dem_Schmortopf
Zubereitungsdauer ca. 120 min. / Für 4 Personen  


»Selbst gebackenes Olivenbrot (fast) wie vom John-Baker«  
Brot. Was gibt es schöneres? Und am aller schönsten ist es natürlich wenn man es selbst gebacken hat. Am besten gelingt dies im Schmortopf, da er die Feuchtigkeit die aus dem Teig austritt im inneren behält und so dafür sorgt das das Brot aussen eine wunderbare resche Kruste bekommt und dabei das Innere des Brotes schön saftig hält. Die verschiedenen Varianten und Eigenkreationen sind endlos und das Gefühl in ein frisches, selbst gebackenes Brot mit Butter und Kresse zu beissen ist einfach unschlagbar.


Zutaten:
500 g Weissmehl (oder andere Sorte)
1/2 Würfel frische Hefe o. 1 Beutel Trockenhefe
150 g Kalamata Oliven, entsteint
375 ml Wasser
1,5 Tl Salz
1 El Olivenöl



Zubereitung:
Mehl, Oliven und Salz mit einander in einer grossen Schüssel vermischen.

Hefe in einer kleinen Menge lauwarmen Wasser auflösen und zusammen mit dem übrigen Wasser während ständigem Rühren zum Mehl geben. Das Olivenöl hinzugiessen und den Teig zu einer homogenen Masse verrühren.

Der Teig sollte nicht geknetet werden, sondern nur gerührt. Die Schüssel mit einem feuchten Tuch bedecken und für 1-2 Stunden an einem warmen Ort aufgehen lassen.

Je dunkler und vollkörniger das Mehl ist desto länger dauert es bis der Teig aufgegangen ist.

In der Zwischenzeit den Ofen und den Schmortopf auf 250° C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Wenn der Teig fertig aufgegangen ist, auf eine gemehlte Arbeitsfläche geben, vier mal falten und zu einem runden Brot formen. Sofort in den heissen Schmortopf geben und mit geschlossenem Deckel bei 250° C für 30 Minuten backen.

Den Deckel abnehmen und für weiter 15 Minuten bei 200° C fertig backen.

Aus dem Topf nehmen und für mindesten 20 Minuten auskühlen lassen.

 

2 Kommentare

Dez 09, 2016 • Gepostet von Nikolas - Slow Goods

Salut Susanne,
danke für Deinen Post. Nein das habe ich noch nicht ausprobiert. Ich vermute das es nicht klappt, da das Brot die Hitze 360° rund herum benötigt, sonst brennt der Boden an und der Kern ist nicht durch. Aber ich werde es mal versuchen.

Dez 07, 2016 • Gepostet von Susanne

Habt Ihr schon ausprobiert, ob es auch mit dem Schmortopf auf der Herdplatte/Gaskochfeld funktioniert? Wäre doch super für Leute ohne Backofen.

Hinterlasse einen Kommentar

Zum Newsletter anmelden und 15% Rabatt sichern!