Slow Goods

Dein Account

Neunburger Spinatkuchen

Neuenburger_Spinatkuchen_Helvetia_Vegetaria

Zubereitungsdauer ca. 60 min. / Für 3-4 Personen als Hauptspeise

»Gâteau aux Épinards de Neuchâtel« 

 

Zutaten für den Teig:
275 g Mehl
125 g Butter
1 Prise Salz
Butter für die Formle

Zutaten für den Teig:
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2–3 EL Butter
600 g frischer Spinat
50 g Sbrinz

150 g Raclettekäse
Salz & Pfeffer aus der Mühle 
frisch geriebene Muskatnuss 

Zutaten für den Guss:
2 Eier
1 EL Rahm
Salz & Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
Für den Teig das Mehl in eine Schüssel geben, die Butter in kleinen Stücken, das Salz und 4 Esslöffel Wasser hinzufügen und alles gründlich zu einem Teig verkneten. Den Teig 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Für den Belag die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken und in der Butter dünsten. Den Spinat hinzufügen und mitdünsten, bis er in sich zusammenfällt. Mit den Gewürzen abschmecken. Etwas abkühlen lassen. Den Sbrinz und den Raclettekäse grob raffeln und mit dem Spinat vermischen. Eine Kuchenform von 26 cm Durchmesser mit Backpapier belegen, den Rand einfetten und die Form mit dem Teig auskleiden. Den Spinat auf dem Teig verteilen.

Für den Guss alle Zutaten miteinander vermischen und über den Spinat geben. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen rund 30 Minuten backen
.



Aus unserem Buch: Helvetia Vegetaria, Seite 64. 


Rezept: Carlo Bernasconi
Foto: Juliette Chrétien


Hinterlasse einen Kommentar

Zum Newsletter anmelden und 15% Rabatt sichern!