Slow Goods

Dein Account

Spaghetti di Poschiavo

SFr. 5.00

Spaghetti di Poschiavo
Spaghetti di Poschiavo Spaghetti di Poschiavo Spaghetti di Poschiavo Spaghetti di Poschiavo Spaghetti di Poschiavo

SFr. 5.00

wurde erfolgreich zu Deinem Einkaufskorb hinzugefügt! Checkout


    • Aus 100% Hartweizendunst und Quellwasser

    • Ohne Konservierungsstoffe

    • Auf alten Bronze Matrizen gefertigt

    • Besonders raue Oberfläche

    • Mass: Extra-lang 43 cm

    • Handgemacht von Familie Fisler in Poschiavo, Puschlav

    »Die Superpasta - seit 1911 aus Poschiavo«

    Mal ganz abgesehen von der unglaublich schönen Verpackung, die man fast gar nicht aufreissen möchte, bestechen die Spaghetti aus der Mühle - Molina e Pastificio - im wahrsten Sinne des Wortes durch ihre inneren Werte.
    Drei Zutaten verwendet Familie Fisler bei der Herstellung ihrer mittlerweile bis nach Boston bekannten Spaghetti: Hartweizendunst, Quellwasser und eine dicke Portion Liebe. Diese Zutaten machen sich im Geschmack und im festen Biss bemerkbar. Bei einer Garzeit von sagenhaften 15 Minuten entfaltet sich die „Seele“ (der innere Kern der Pasta) zu einem al dente! dessen Entzückung man sich nicht entziehen kann und danach nie wieder entziehen möchte. Da bleibt nur noch zu sagen, probieren und Buon Appetito!


    MOLINO E PASTIFICIO - Die Mühle von Familie Fisler
    Seit 1911 werden Mehl und Teigwaren in der dritten Generation hergestellt. Die Mühle und ihre Produkte,
    haben sich durch die ausserordentliche Qualität und Güte International einen Namen gemacht.



    Hast Du Fragen zu diesem Produkt?


  • In den Jahren 1911/1912 begann die Pasta-Produktion in der Molino e Pastificio in Poschiavo. Es war die Zeit des Baus der spektakulären Berninabahn, die von St. Moritz nach Poschiavo im Puschlav und Tirano im Veltlin in Italien führt.
    Das Bauprojekt zog Tausende italienischer Bauarbeiter in die abgelegenen Bündner Bergtäler um die Trassen, Brücken und Tunnel der gut 60 Kilometer langen Strecke zu erbauen. Die Nachfrage nach Nahrung, vor allem vertrauter Nahrung, war gross und somit beschloss der Müller Samuel Fisler in seiner Mühle italienische Pasta zu produzieren. Diese Unternehmung wurde ein wahrer Erfolg, der bis heute anhält.

    Die ganze Woche steht Familie Fisler in der von Rädern und laufenden Bändern durchzogenen Mühle. Arno Fisler kontrolliert an der Teigwarenmaschine aus den 50er Jahren die Konsistenz und Festigkeit des Teigs, bevor dieser einen Meter tiefer durch die alten Matritzen aus Bronze gepresst wird und in wallenden gelben Teigsträngen durch Davide Pfisters Hände gleitet. Er gleicht die Teigenden mit einer Art Rasiermesser an, bis alle gleich lang sind. Weiter werden die Teigfäden auf dünnen Holzlatten aufgehängt, damit sie gleichmässig trocknen können. Im Gegensatz zu industriellen Fertigungsmethoden, wird die Past nun nicht in grossen Öfen bei 130° Grad gebacken, sondern sie dürfen für eine Woche in einer gut belüfteten Kammer bei Zimmertemperatur reifen. Portioniert und Verpackt wird von Hand, zu delikat ist die Ware um von Maschinen Verpackt zu werden. Das Ergebnis ist eine „Superpasta“ die durch ihren Geschmack und ihre Konsistenz in Qualität und Güte ganz vorne an der Spitze liegt.


  • Zutaten: 100% Hartweizendunst / Quellwasser
    Garzeit ca. 15 Minuten, bitte kühl und trocken Lagern.

Zum Newsletter anmelden und 15% Rabatt sichern!