Slow Goods

Dein Account

Y3 »grosses« Gemüsemesser - Monostahl

SFr. 395.00

Y3 Monostahl Hohenmoorer Messermanufaktur grosses Gemuesemesser 20.5 cm Klinge Eiche geraeuchert
Y3 Monostahl Hohenmoorer Messermanufaktur grosses Gemuesemesser 20.5 cm Klinge Eiche geraeuchert Y3 Monostahl Hohenmoorer Messermanufaktur grosses Gemuesemesser 20.5 cm Klinge Eiche natur Y3 Monostahl Hohenmoorer Messermanufaktur grosses Gemuesemesser 20.5 cm Klinge Eiche natur Draufsicht Y3 Monostahl Hohenmoorer Messermanufaktur grosses Gemuesemesser 20.5 cm Klinge Eiche natur Detail Erl und Griff Y3 Monostahl Hohenmoorer Messermanufaktur grosses Gemüsemesser 20.5 cm Klinge Eiche natur Detail Erl und Griff Nahaufname Y3 Monostahl Hohenmoorer Messermanufaktur grosses Gemuesemesser 20.5 cm Klinge Eiche geraeuchert Verpackung Hohenmoorer Messermanufaktur Werkstatt Messerrohling Hohenmoorer Messermanufaktur Werkstatt Grosser Breitehammer Hohenmoorer Messermanufaktur Metalhärtung Hohenmoorer Messermanufaktur Werkstatt Schliff Messerrohling Hohenmoorer Messermanufaktur Werkstatt Schliff Messerrohling Test

SFr. 395.00

    • Klinge aus patiniertem Kohlenstoffstahl ( C100Cr6 )

    • Härtegrad 60 – 61 HRC

    • Zwinge aus Messing

    • Griff in Eiche, geräuchert, Hartwachs geölt

    • Sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder geeignet

    • Klingenlänge: 20,5 cm / Gesamtlänge: 33 cm / Gewicht: 230 g

    • Handgeschmiedet in Asendorf, Deutschland

    Das Y3 - Puristisch und präzise

    «Qualität, alles andere interessiert mich nicht». So haben wir Ulrich Hennicke kennen gelernt und so sind seine Messer; kompromisslos, scharf und präzise, jedes ein Einzelstück in herausragender Qualität. Die Messermanufaktur ist auf einem Landhof bei Asendorf beheimatet und eine der wenigen Schmieden in Deutschland, die Messer tatsächlich noch in reiner Handarbeit fertigen. 

  • Das Y3 aus Monostahl ist als «grosses» Gemüsemesser konzipiert und eignet sich ideal zum Schneiden, Hacken und Wiegen von Gemüse und Kräutern. Allerdings lässt sich natürlich auch Fleisch und jedes andere Kochgut ausgezeichnet damit schneiden. Die Klingengeometrie des Y3 ist flach und leicht ballig. Heißt im Klartext: eine feine und dennoch robuste Klinge mit einer sehr guten Schärfe und Nachschärfbarkeit. Die abgeschrägte Spitze verbessert die Bruchsicherheit der beidseitig geschliffenen Klinge. Um das Material flexibler zu halten und ein Ausbrechen der Klinge zu verhindern, wird der Stahl am Übergang zum Griff noch einmal angelassen, wie die an der Monostahlklinge sichtbare bläuliche Färbung in diesem Bereich markant bezeugt.

    Der Erl liegt, mit einem Messingring gehalten, vollständig im Griff des Messers. Dieser Messingring ist zusätzlich verklebt – was verhindert, dass Feuchtigkeit in das Heft eindringen und das Holz verformen oder reißen lassen könnte. Der oktagonale Griff, ist sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder geeignet. Das Eichenholz des Griffes kommt aus der unmittelbaren Umgebung von Asendorf und wird in Handarbeit für jedes Messer angepasst.

    Damit der nichtrostfreie Kohlenstoffstahl länger vor Korrosion und Anlaufen geschützt ist, wird er in Kaffee und Tee gebadet (brüniert) – bei diesem Vorgang entsteht die charakteristische Patina, die den Klingen ein höchst individuelles, ungeschminktes Aussehen verleiht.

    Das Y3 ist ein puristisches Werkzeug für Kenner und Sammler, welches die groben Arbeiten mit Leichtigkeit erledigt und die diffizilen Schnitte mit ungewöhnlich genauer Präzision ausführt.

     

  • Kohlenstoffstahlmesser sind nicht für die Spülmaschine geeignet!

    Nach dem Gebrauch, das Messer wenn nötig feucht abwischen und sofort abtrocknen. Hochwertige Carbonstahlklingen wie die der «Hohenmoorer» sind aus einem sehr harten, nicht rostfreien Stahl gefertigt. Bei längerer Nichtbenutzung deshalb die Klinge mit etwas Kamelinöl (oder einem anderen säure- oder harzfreiem, lebensmittelechten Öl) einreiben, um so die Bildung von Flugrost zu vermeiden. Sollte sich dieser gebildet haben, die Klinge mit einem Tuch oder einem Rostradierer polieren.

    Wenn mit dem «Hohenmoorer» säure – oder stärkehaltige Produkte geschnitten werden, kann es zu Verfärbungen der Klinge kommen, diese sind völlig normal. Es ist eine natürliche Patina und Arbeitsfarbe, welche jedes Messer über die Zeit zum ganz eigenen Messer werden lässt.

    Das Nachschärfen kann auf einem keramisch gebrannten Kombistein mit Körnung 1200 und 4000 erfolgen.
    Bitte nur auf gewässerten Steinen schleifen.

    Ab und an den Griff mit etwas Leinöl auffrischen, um so das Holz geschmeidig zu halten und vor spröden Rissen, die durch austrocknen entstehen, zu schützen.

    Es ist zu beachten, dass Carbonstahlklingen extrem hart sind. Dies ermöglicht einen sehr präzisen Schliff und eine lange Standzeit der Klinge. Im täglichen Gebrauch ist jedoch Achtsamkeit gefragt: Die Messer sollten nicht auf den Boden fallen, da sonst die Klinge brechen könnte.

    INFO: Ab Manufaktur sind alle Messer mit einer dünnen Kamelinölschicht versehen, um die Klinge vor Rost zu schützen. Diese Schicht kann mit der Zeit etwas eintrocknen und ist nur schwer mit einem Spültuch oder Lappen zu entfernen.

    Sollte dies der Fall sein, einfach ein wenig Kamelinöl auf beiden Seiten der Klinge auftragen und einreiben. So lässt sich die «Schutzschicht» sanft abreiben und entfernen. Solltest du Fragen haben zu deinem «Hohenmoorer», kannst du dich gerne jederzeit an uns wenden.


Zum Newsletter anmelden und 15% Rabatt sichern!