Slow Goods

Dein Account

Schweinezucht und Craft-Beer

SFr. 85.00

Schweinezucht und Craft-Beer
Schweinezucht und Craft-Beer Menu Schweinezucht und Craft Beer Schweinezucht und Craft-Beer Schweinezucht und Craft-Beer Schweinezucht und Craft-Beer Schweinezucht und Craft-Beer Schweinezucht und Craft-Beer Schweinezucht und Craft-Beer Schweinezucht und Craft-Beer Schweinezucht und Craft-Beer Schweinezucht und Craft-Beer

SFr. 85.00

  • FARM TO TABLE #2 - VOM ACKER AUF DEN TELLER
    Ein kulinarisches Projekt von Slow Goods und Z am Park
     
    Farm to Table #2 ist eine Tavolata mit Entdeckungscharakter. Im Z am Park stellen wir dir in einem kleinen Kreis interessierter Teilnehmer lokale Produzenten aus der Umgebung vor, die einen einmaligen Einblick in ihre Tätigkeit und den Entstehungsprozess ihrer qualitativ hochwertigen Produkte geben. In einem kurzen Vortrag werden Philosophie und Handwerk erklärt, um so ein ganzheitliches Bild lokaler und nachhaltiger Nahrungsmittelproduktion zu zeichnen. 

    Im zweiten Teil des Abends werden die geschmacklichen Fein- und Eigenheiten der lokalen Delikatessen in einer Degustation besprochen und diskutiert.

    Der abschliessende dritte Teil des Abends besteht aus einem 4-Gang Menü, das von Köchin Isabell Birnbaum (Z am Park) aus den Produkten der Produzenten kreiert wurde. Die Teilnehmer des Abends, werden nach einer erfahrungsreichen und kulinarischen Zeit mit viel Fachwissen über lokale Lebensmittelproduktion und einem verwöhnten Gaumen nach Hause gehen.

    Die Produkte der Produzenten und von Slow Goods können an diesem Abend gekauft werden.


    Menü:
    Mehr lesen (PDF)

    Peis:
    CHF 85,- inkl. Präsentation, Degustation & 4-Gang Menü
    (exkl. Bier, Wein & Getränke)

    Teilnahmebedingungen:
    Mehr lesen (PDF)



    Hast Du Fragen zu dieser Veranstaltung?



  • Schweinezucht "Mein Schwein" Fabio Müller

    "Bei uns hat jedes Schwein etwa 300m2 Platz. Unsere Ferkel kommen in kleinen Gruppen auf die Schweinewiesen. Diese strukturieren sie in Wühl-, Ruhe- und Kotplätze. Den Rest bereiten wir möglichst tiergerecht vor: Isolierte Hütten dienen als Unterschlupf, es gibt Schattenplätze, eine Suhle und einen Fressplatz."

    Mein Schwein steht für eine artgerechte und transparente Tierhaltung. Deshalb dürft ihr die Schweine jederzeit besuchen. Zusätzlich organisieren wir mit dem "Schweinezvieri" einen Besuchstag, der jeweils bei Gross und Klein sehr beliebt ist. So wisst ihr genau, woher euer Essen kommt und unter welchen Umständen die Tiere leben. Da ihr euch an einem Ferkel beteiligt, leben immer nur so viele Tiere bei uns, wie bereits verkauft sind. Das gibt uns Sicherheit und macht uns unabhängig.

    Das Futter lassen wir nach unseren Vorgaben von der Mühle Brunner in Oberembrach herstellen. 99 Prozent der Zutaten stammen von Bauern aus der Region. Wir verzichten auf Soja. Wir arbeiten mit selbstständigen Kunden-Metzgern in der direkten Umgebung unserer Schweinewiesen zusammen. So erreichen wir möglichst kurze Transportwege.

    Fabio Müller

  • Storm and Anchor Brewing Company

    "Die Idee für Storm&Anchor entstand vor 13 Jahren, als ich für 18 Monate in Australien lebte. Menschen waren gelangweilt von den einzigen 2 Biergiganten und Craft Bier fing in Down Under zu wachsen. Wieder zurück, vermisste ich die Passion und Innovation dieser Produkte und fing in Winterthur mit Homebrewing an. Nach vielen Jahren brauen und Rezepte kreieren, wuchs die Sud-Grösse von 20 Liter, nach einem Umzug nach Kyburg, auf 150, danach 800 Liter. 2014 musste dies leider eingestellt werden.

    Zeit für einen Neustart als Gypsybrauer, heisst einmieten in Brauereien und Storm&Anchor, selber da produzieren. Erster Halt war die Ticino Brewing Company. Diverse Kollaborationen folgten mit 523, Trois Dames, Secret Engine NY, Dave Santiago und den 2 neuen Brauereien, welche mich bei Ihnen kreativ arbeiten lassen, Stadtguet und Doppelleu Brauwerkstatt.

    Es ist schön wieder zu Hause in Winterthur zu sein.
    13 Jahre Storm&Anchor: Passion, Blut, Schweiss und unglaublich gute Menschen."


    Tom Strickler

     

     

Zum Newsletter anmelden und 15% Rabatt sichern!