Slow Goods

Dein Account

TURK Stahlbratpfanne

SFr. 49.00

TURK Stahlbratpfanne
TURK Stahlbratpfanne TURK Stahlbratpfanne TURK Stahlbratpfanne

SFr. 49.00

wurde erfolgreich zu Deinem Einkaufskorb hinzugefügt! Checkout


    • Hitze wird schnell und gleichmäßig auf das Bratgut übertragen

    • Bildet sehr schnell eine versiegelnde Bratkruste
      (Maillard-Reaktion)

    • «Lyoneser» Form mit extra hohem Rand

    • Extrem robust und langlebig

    • Geeignet für: Induktion, Gas, Ceran, Halogen, Elektro und offenes Feuer

    • Produziert in Meinerzhagen von Familie TURK, Deutschland

    Die Profipfanne nach «Lyoneser» Bauart

    Seit 1857 produziert die heutige Firma Albert Turk in Meinerzhagen ihre - für Küchenprofis unverzichtbare - Stahlbratpfanne nach Lyoneser Bauart. Besondere Merkmale dieser Pfanne sind der gerundete Übergang zwischen Boden und Seitenwand, sowie der extra hohe Rand. Dies ermöglicht ein besonders einfaches Schwenken und Wenden des Bratguts. Vermutet wird, dass diese besondere Form der Bratpfanne ihren Ursprung in Lyon (Fr) hat. Sie eignet sich auch gut zum Sautieren, Braten und Flambieren. Durch den feuerverzinkten Griff ist die Pfanne für den Gebrauch im Ofen geeignet. Das Braten mit einer Eisenpfanne erfordert etwas Übung, belohnt den Koch aber mit einem unvergleichbaren Geschmackserlebnis. Das absolute Standard-Werkzeug für die professionelle Küche.

    Hast Du Fragen zu diesem Produkt?

  • Als hätte Paul Bocuse das Steak persönlich in deiner Küche gebraten.

    Was die grossen und enthusiastischen Köche dieser Welt verbindet? Mit Sicherheit die Liebe zu ihrem Handwerk, der Ehrgeiz, neue und einzigartige Geschmackskreationen zu finden und – Stahlbratpfannen. Der unscheinbare Werkstoff überzeugt durch seine einmaligen Brateigenschaften und seine extreme Langlebigkeit. Beides unverzichtbare Charakteristika, die das Können und die Kreativität eines Kochs und seiner Leidenschaft in bestem Masse unterstützen.


    Wie man auch für das Handwerk des Kochens eine gewisse Zeit braucht um es zu perfektionieren, braucht auch deine TURK Stahlpfanne Zeit um ihre Brateigenschaften voll zu entwickeln. Damit gemeint ist, dass die Patina, welche sich erst durch den häufigen Gebrauch bildet, mit etwas Geduld gepflegt werden muss. Grundlage dafür ist das Einbrennen. Sobald sich die Patina langsam gebildet hat und von Steak zu Steak robuster und schöner wird, dient sie als natürliche Anti-Haftbeschichtung.

    Auch der Umgang und die Pflege einer Stahlbratpfanne brauchen am Anfang etwas Übung und Geduld. Hierzu findest du im Abschnitt «Gebrauch & Pflege» wertvolle Tipps, damit deine kulinarischen Höhenflüge garantiert zu einer unvergesslichen Erinnerung für deine Gäste werden.

  • Einbrennen

    Um deine TURK Stahlbratpfanne langfristig mit den besten Brateigenschaften auszustatten, muss sie vor ihrem ersten Gebrauch eingebrannt werden.

    Durch das Einbrennen wird die mikroporöse Oberflächenstruktur der Pfanne mit einer Schicht aus Öl- und Schwebstoffmolekülen versiegelt. Dies legt den Grundstein für die Entstehung einer mit der Zeit immer besser werdenden Patina. Es gibt unzählige Varianten des Einbrennens. Wir empfehlen dir die von uns getestete Methode, die möglichst draussen unter freiem Himmel gemacht werden sollte, weil es zu einer starken Rauchentwicklung kommen kann. 

    Die Pfanne ist ab Werk mit einem dünnen Korrosionsschutz beschichtet, der vor dem Einbrennen entfernt werden muss. Dazu die Pfanne für ca. 30 Minuten in eine Waschmittellauge (Ariel, Persil etc.) legen. Danach mit einem Scheuerschwamm oder einer feinen Scotchwolle in kreisenden Bewegungen von innen nach außen den Schutzfilm entfernen. Die Pfanne abtrocknen und zuerst kurz auf die Hitzequelle (Gas, Ceran, offenes Feuer, Grill etc.) stellen, damit das restliche Wasser verdampfen kann. Nun etwa 3 mm eines hoch-erhitzbaren Öls (am besten Bratöl) in die Pfanne geben und heiß werden lassen. Eine Hand voll Salz zufügen und umrühren. Danach zwei Handvoll rohe Kartoffelschalen hinzu geben und auch gut verrühren. Die Kartoffelschalen etwa 10 Minuten braten lassen und immer wieder rühren, damit nichts anbrennt. Nach 10 Min. die Kartoffelschalen zu einer «Rösti» zusammen schieben und nicht mehr umrühren. Ca. weitere 5 bis 10 Min. durchbraten bis der Pfannenboden anfängt, dunkel zu werden.

    Vorsicht: Die Temperatur des Öls überwachen. Sollte es zu heiss werden, kann es sich entflammen. Am besten einen Pfannendeckel bereit halten.

    Die Pfanne leeren und abkühlen lassen. Sollten doch einige Schalenreste angebrannt sein, kann die Pfannen mit einem trockenen Spültuch und Salz gereinigt werden. Die Pfanne unter fließendem Wasser ohne Spülmittel abwaschen und sofort abtrocknen. Evtl. noch etwas einölen. Jetzt ist deine TURK Eisenpfanne bereit für den Einsatz.

    TIPP: Du kannst dich auch gerne zu unserem Workshop «Pans on Fire» anmelden, wenn du professionelle Unterstützung und Anleitung beim Einbrennen deiner TURK Stahlpfanne haben möchtest. Wir freuen uns auf deinen Besuch.


    Gebrauch

    Die TURK Stahlbratpfannen sind ausschließlich zum Braten, Sautieren und Flambieren geeignet. Das Kochen von Saucen und Risottos, sowie das Dünsten von Gemüse und Fisch lösen die Patina vom Pfannenboden ab.


    Die gewählte Hitzequelle soll unbedingt gleich gross bzw. darf etwas grösser sein als der Pfannenboden. Die Pfanne vor dem Braten langsam heiß werden lassen (Beide Massnahmen verhindern ein ungleichmäßiges oder zu schnelles Erwärmen, was zur Folge haben kann, dass der Boden nicht ganz plan aufliegt und sich leicht wölbt.) Das Öl oder Schmalz in die Pfanne geben und das Bratgut hineinlegen.

    Bei den ersten Bartversuchen benötigt man mehr Öl und Schmalz, als im weiteren Gebrauch. Ein kurzes, scharfes Anbraten des Bratguts von beiden Seiten reicht, dann kann die Temperatur gesenkt werden. Stahlpfannen reagieren sehr schnell auf Hitze.


    Pflege

    Stahlbratpfannen dürfen nicht in die Spülmaschine.

    Nach dem Gebrauch immer abkühlen lassen und mit einem Haushaltpapier oder unserem Spültuch von Meyer-Mayor auswischen.

    Möchtest du es etwas gründlicher, kannst du die Pfanne kurz unter fließendem Wasser mit einem Schwamm ohne Spülmittel ausspülen. Danach sofort abtrocknen und leicht einfetten. Stahlpfannen können, wenn sie neu sind, leicht Flugrost ansetzen. Durch das Ölen kannst du dies vermeiden.

    Sollte die Pfanne den Geruch eines Bratguts aufgenommen haben, einfach etwas grobes Meersalz in die Pfanne geben, heiss werden lassen und durchmischen. Salz ausleeren, auswischen und fertig.

Zum Newsletter anmelden und 15% Rabatt sichern!