Slow Goods

Dein Account

Forellenzucht & Naturweine

SFr. 85.00

Forellenzucht & Naturweine
Forellenzucht & Naturweine Forellenzucht & Naturweine

SFr. 85.00

  • FARM TO TABLE #1 - VOM ACKER AUF DEN TELLER
    Ein kulinarisches Projekt von Slow Goods und Z am Park
     
    Farm to Table #1 ist eine Tavolata mit Entdeckungscharakter. Im Z am Park stellen wir dir in einem kleinen Kreis interessierter Teilnehmer lokale Produzenten aus der Umgebung vor, die einen einmaligen Einblick in ihre Tätigkeit und den Entstehungsprozess ihrer qualitativ hochwertigen Produkte geben. In einem kurzen Vortrag werden Philosophie und Handwerk erklärt, um so ein ganzheitliches Bild lokaler und nachhaltiger Nahrungsmittelproduktion zu zeichnen. 

    Im zweiten Teil des Abends werden die geschmacklichen Fein- und Eigenheiten der lokalen Delikatessen in einer Degustation besprochen und diskutiert.

    Der abschliessende dritte Teil des Abends besteht aus einem 4-Gang Menü, das von Köchin Isabell Birnbaum (Z am Park) aus den Produkten der Produzenten kreiert wurde. Die Teilnehmer des Abends, werden nach einer erfahrungsreichen und kulinarischen Zeit mit viel Fachwissen über lokale Lebensmittelproduktion und einem verwöhnten Gaumen nach Hause gehen.

    Die Produkte der Produzenten und von Slow Goods können an diesem Abend gekauft werden.


    Menü:
    Mehr lesen (PDF)

    Peis:
    CHF 85,- inkl. Präsentation, Degustation & 4-Gang Menü
    (exkl. Wein & Getränke)

    Teilnahmebedingungen:
    Mehr lesen (PDF)



    Hast Du Fragen zu dieser Veranstaltung?



  • Forellenzucht Susanne Flückiger

    "Schon seit jeher ist unsere Anlage prädestiniert zur Forellenzucht in Bio-Qualität und erfüllt alle Punkte der Richtlinien der Bio Suisse, ohne dass wir Veränderungen an der Anlage vornehmen mussten. Seit 2003 sind wir nun Bio-Knospe zertifiziert und freuen uns, alle Anforderungen der strengen Bestimmungen erfüllt zu haben. Aus Respekt vor der Natur und den Tieren bewirtschaften wir die gesamte Anlage chemiefrei - nur mit natürlich in der Natur vorkommenden Mikroorganismen (EM)

    Unsere Forellen leben in einer nahezu naturbelassenen Umgebung. Allerbeste Wasserqualität, die Aufzucht in Naturweihern, eine niedrige Besatzdichte und die Mindestlebensdauer von 18 Monaten ergeben ein wertvolles Nahrungsmittel mit festem Fleisch und bestem Geschmack.


    Das Futter aus natürlichen Rohstoffen stammt aus kontrolliert biologischen Betrieben und das für Forellen unerlässliche Fischmehl wird aus Abfällen der Speisefischproduktion gewonnen. So wird die Nachhaltigkeit garantiert und es entstehen keine unerwünschten Nebenwirkungen auf Tier, Mensch und Umwelt."

  • Naturweine Hagen Britz

    Als Naturwein (Natural wine, Artisant wine, Naked wine, Vin vivant, Naturreiner Wein) werden häufig Weine bezeichnet, die möglichst ohne Zusätze und ohne aufwändige Kellertechnik produziert wurden. Der Begriff ist nicht gesetzlich geregelt. Daher gibt es keine Regeln, welche önologischen Verfahren zu Naturwein führen und welche nicht. Am häufigsten werden heute darunter jene Weine verstanden, die unter kontrolliert organisch-biologischen oder biologisch-dynamischen Gesichtspunkten erzeugt werden.

    Gegen Ende des 20. Jahrhunderts bildeten sich Winzergruppen vornehmlich aus den Bereich des biologisch-dynamischen Weinbaues, die noch mehr "Bio" wollen, zu der Bewegung der Naturweine (Natural wines). Die Herstellung dieser Weine wird unter anderem von folgenden Gedanken beeinflusst: Suche nach einem ursprünglichen Geschmack natürlicher Weine, Respekt vor der Natur und Opposition zu industriellen Methoden im Weinbau und der Weinherstellung, zurück zu den alten önologischen Verfahren, Protest gegen die zunehmende Anonymisierung durch die Technisierung des konventionellen, integrierten wie auch aus dem organisch-biologischen Anbau stammender Weine
     

Zum Newsletter anmelden und 15% Rabatt sichern!