Zutaten
  • Für den Kuchen

    250 g Blätterteig

  • 4 – 6 Zwiebeln, in feine Ringe geschnitten

  • Salz

  • Kümmel

  • 20 g Butter, in Flocken

  • Für den Guss

    3 Eier

  • 100 ml Vollrahm

  • 50 ml Weisswein

  • 100 g Gruyère, Bergkäse oder Emmentaler, gerieben

  • 1 Bund krause Petersilie, fein geschnitten

  • Schabzigerklee

  • Geriebene Muskatnuss

  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung
  • Teig auslegen

    Den Blätterteig rund ausrollen und in die Form legen. Den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen.

  • Kuchen belegen und backen

    Die Zwiebelringe dekorativ auf dem Teigboden verteilen. Leicht salzen und mit Kümmel und Butterflocken bestreuen. Im auf 180 °C vorgeheizten Backofen etwa 20 Minuten backen.

  • Guss zubereiten

    In der Zwischenzeit die Eier mit Rahm und Weißwein aufschlagen. Den Käse und die fein geschnittene Petersilie darunterrühren.

  • Guss würzen und verfeinern

    Mit etwas Schabzigerklee, Muskat und Pfeffer würzen und nach Bedarf noch etwas nachsalzen.

  • Kuchen mit Guss fertig backen

    Nach 20 Minuten den Kuchen aus dem Ofen nehmen, den Eier-Käse-Guss darüber verteilen und den Kuchen nochmals für 15 Minuten in den Ofen schieben. Heiß servieren.

Variante

Leichter wird der Kuchen, wenn anstelle des Käses Quark verwendet wird; deftiger mit zusätzlich Speckwürfeln.

Maurice Maggi

Autor, Koch, gelernter Landschaftsgärtner und Wildpflanzenkenner. Seine Vorliebe gilt der saisonalen, regionalen und vegetarischen Küche. Als «Guerillagärtner» gestaltet er seit 1984 mit wilden Saaten das Stadtbild von Zürich.
→ Alle Rezepte von Maurice Maggi