Slow Goods

Dein Account

Süss-sauer eingelegter Kürbis mit Ingwer, Nelken & Sternanis

Suess-saurer-eingelegter-Kuerbis-mit-Ingwer-Nelken-und-Sternanis
Zubereitungsdauer ca. 30 min. (plus 12 Stunden) / Für 6 Weckgläser Typ #900 à 290 ml


 »Jetzt gehts ans Eingemachte!«  
Der Sommer hat sich leise verabschiedet und spätestens nach dem es im Gemüseregal wieder einheimische Kürbisse zu kaufen gibt ist klar: Der Herbst ist da. Wild, Kastanien, Kürbis und co. finden wieder ihren Weg in die Speisekarten und man kann nun genüsslich vor sich hin schlemmen ohne dabei an die Badefigur denken zu müssen. Traditionell gehört auch das Einmachen in diese Jahreszeit, das ich zugegebenermassen erst spät für mich entdeckt habe. Aber neben einem relativ kleinen Aufwand und einer einfachen Methode, kann man beim Einmachen sehr kreativ werden. In der Serie „Jetzt gehts ans Eingemachte“ stelle ich euch verschiedene Rezepte vor die die kältere Jahreszeit noch schöner machen. Diesmal gibts Kürbis süss-sauer, der ausgezeichnet zu einer Vesperplatte, Raclett, Siedfleisch oder Wild passt. Viel Spass beim Einmachen.



Zutaten:
1,5 kg Kürbis
1 mittelgrosse Ingwerwurzel
400 ml Weissweinessig
250 g Zucker (oder Agavensirup)
1 Prise Cayennepfeffer
2 Nelken
1 Sternanis
6 Weckgläser Typ #900 à 290 ml



Vorbereitung Weckgläser:
Zuallererst sollten die Weckgläser sterilisiert und keimfrei gemacht werden, damit sie ihren Inhalt lange konservieren und kein Schimmel entsteht. Die Weckgläser können auf folgende Arten sterilisiert werden:


- Im Backofen werden die geöffneten Gläser bei 180° Grad für zehn Minuten gebacken und anschließend im geschlossenen Ofen belassen, bis sie abgekühlt sind.

- Alternativ können die Einmachgläser auch für circa 10 Minuten in einem großen Topf mit heißem Wasser ausgekocht werden. Danach werden die Gläser dem Wasser entnommen und zum Auskühlen auf Küchentücher gestellt.

- Man kann die Gläser auch in der Spülmaschine sterilisieren. Hierzu sollte allerdings ein spezieller Waschgang vorhanden sein, der besonders hohe Temperaturen erzeugt.



Zubereitung:
Den Kürbis halbieren, Kerne sowie das schwammige Fleisch entfernen. Schälen und in Schnitze schneiden dann in ca. 1 x 1 cm grosse Stücke würfeln und in eine Schüssel geben.

Den Ingwer schälen und in dünne Stifte schneiden. Diese zusammen mit Essig, Zucker und Cayennepfeffer zu den Kürbiswürfeln geben und gut verrühren. Die Nelken und den Sternanis dazugeben. Zugedeckt für mindestens 12 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Am nächsten Tag alles in einen Topf geben, aufkochen lassen und danach zugedeckt für etwa 8 - 10 Minuten auf kleiner Hitze köcheln lassen. Der Kürbis sollte nicht zerfallen oder matschig werden sondern noch etwas Biss behalten.  Sofort in Weckgläser füllen, verschliessen und abkühlen lassen. An einem kühlen und dunklen Ort aufbewahren.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Zum Newsletter anmelden und 15% Rabatt sichern!