Slow Goods

Dein Account

Krautstiel mit Kümmel und Safran

Krautstiel_mit_Kuemmel_und_Safran

Zubereitungsdauer ca. 30 min. / Für 3-4 Personen als Vorspeise 

»Chrutstiel« 
Dieses Rezept stammt aus dem von Andreas Morel herausgegebenen 178. Neujahrsblatt der Basler Gesellschaft für das Gute und Gemeinnützige («Basler Kost – so kochte Jacob Burckhardts Grossmutter», Schwabe Verlag, 2000). Es zählt zu den Klassikern der Basler
Küche. Das Gericht wurde bisweilen als Beilage serviert; ergänzt durch einen Salat oder durch Salzkartoffeln, entsteht daraus ein schmackhaftes vegetarisches Hauptgericht.

 

Zutaten:
800 g Krautstiele, möglichst verschiedenfarbige
2 mittelgrosse Zwiebeln
1 EL Bratbutter
3 EL Weissweinessig
1 TL Kümmelsamen
3 g Safranpulver
Salz & Pfeffer aus der Mühl
e

 

Zubereitung:
Die Krautstiele von den Blättern befreien. Die Stiele in 5 cm lange und 1 cm breite Streifen schneiden und in sprudelndem Salzwasser 10 Minuten kochen, dann abgießen und warm stellen. Die Zwiebeln fein hacken. Die Butter in einer Pfanne auslassen und die fein gehackten Zwiebeln darin anschwitzen. Mit dem Weissweinessig ablöschen, die Kümmelsamen und den Safran dazugeben und gut verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Krautstiele in die Pfanne geben und nochmals erwärmen.


Gut zu Wissen:
Wer die Blätter nicht weiter verwenden will (z. B. für Capuns), kann sie in feine Streifen schneiden, in ein wenig Butter dünsten und danach unter die Krautstiele mischen. 


Aus unserem Buch: Helvetia Vegetaria, Seite 63. 


Rezept: Carlo Bernasconi
Foto: Juliette Chrétien


Hinterlasse einen Kommentar

Zum Newsletter anmelden und 15% Rabatt sichern!