Slow Goods

Dein Account

Hokkaidokürbis mit Kräuterseitlingen und Ingwer-Crème Fraîche

Hokkaidokürbis-mit-Kräuterseitlingen-und-Ingwer-Crème-Fraîche
Zubereitungsdauer ca. 30 min. / Für 4 Personen als Beilage


 
»Uchiki kuri - Der Hokkaidokürbis«
Der Hokkaidokürbis hat, wie der Name verrät, seine Wurzeln in Japan. Ursprünglich kam das breitrunde Gemüse aber durch die Portugiesen nach Japan. Damals noch als eine andere Unterart, widmete sich der Gemüsebauer Matsumoto Saichiro dem Kürbis und züchtete Jahrelang an einer aus seiner Sicht geschmacklich perfekten Kürbissorte. So wurde der Hokkaidokürbis geboren und fand schnell seinen Weg in die Gärten und Küchen der ganzen Welt. Besonders geschätzt wird er für sein nussiges, Maroni ähnliches Aroma und kann mit seiner Schale gegessen werden.


Zutaten:
1 grosser Hokkaidokürbis (ca. 1 Kg)
250 g Kräuterseitlinge
1/2 Bund Lauchzwiebeln
10 g Ingwer
200 g Crème Fraîche
1 El Butter
Olivenöl
Salz und Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung:
Den Ofen auf 180° C vorheizen.

Den Hokkaidokürbis waschen, halbieren und die Kerne sowie die Fasern mit einem grossen Esslöffel auskratzen. Dann die Hälften in fingerdicke Schnitze schneiden. Die Schale des Hokkaido lasse ich immer dran, sie schmeckt vorzüglich und wird beim backen im Ofen genauso zart wie der Kürbis selbst. Die Schnitze auf ein Backblech mit Bachpapier legen. Mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen und für ca. 10-15 Minuten in den Ofen geben. Nach 10 Minuten mit einer Gabel prüfen ob die Schnitze schon weich sind.

In der Zwischenzeit den Ingwer schälen und auf einer Küchen- oder Ingwerreibe klein raspeln. In eine Schale geben und mit der Crème Fraîche vermengen, mit etwas Salz abschmecken. Kaltstellen.

Die Kräuterseitlinge putzen, nicht schneiden, sondern im Ganzen in einer Pfanne mit der Butter bei mittlerer Hitze anbraten und etwa 10 Minuten garen lassen.

Die Frühlingszwiebeln - inklusive dem Grün - sehr fein schneiden.

Die Kürbisschnitze auf einer Platte anrichten, die Kräuterseitlinge hinzugeben und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss mit den Frühlingszwiebeln garnieren. Die Ingwer-Crème Fraîche entweder gleich darauf anrichten oder dazu reichen.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Zum Newsletter anmelden und 15% Rabatt sichern!