Slow Goods

Dein Account

Geräucherte Forelle mit Kohlrabi und Zitronen-Honigdressing

Geräucherte_Forelle_mit_Kohlrabi_und_Zitronen_Honigdressing
Zubereitungsdauer ca. 20 min. / Für 4 Personen als Vorspeise o. Salat  


»Die Forellen von Susanne Flückiger«  
Bei unserer letzten Farm to Table Veranstaltung die im Z am Park stattgefunden hat war unter anderem Susanne Flückiger zu Gast, die als Forellenzüchterin in Uerckheim wunderbare Delikatessen produziert. Neben fangfrischen Forellen, räuchert und beizt sie selbst nach alten Familienrezepten. Die geräucherten Forellenfilets haben so eine gute Qualität und einen vorzüglichen Geschmack, dass mir vor lauter Staunen fast der Mund offen geblieben ist. Mit dem frischen Kohlrabi und dem Dill ist dieses Gericht sehr schnell zubereitet. Es überzeugen die einfach gehaltenen Geschmäcker sowie ihre Qualität.



Zutaten:
2 grosse Kohlrabi
4 geräucherte Forellenfilets (am besten von Susanne)
1 Zitrone
1/2 Bund Dill
1/2 El Honig
3 El Olivenöl
1 El weisser Balsamico
Salz und Pfeffer aus der Mühle



Zubereitung:
Den Kohlrabi schälen und in einer Küchenmaschine oder auf einer Reibe zu feinen Streifen raspeln. In eine Schüssel geben und den Saft der halben Zitrone drüber giessen. Gut durchmischen. So wird verhindert das der Kohlrabi seine Farbe verändert.

Den halben Bund Dill zupfen und zum Kohlrabi in die Schüssel geben.

Das Olivenöl, den weissen Balsamico und den Honig in ein Schüttelglas geben, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen und zu einer Emulsion schütteln. Dann sofort unter den Kohlrabi mischen.

Den Salat auf Tellern anrichten, die Forellenfilets darauf platzieren und mit etwas Zitrone beträufeln.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Zum Newsletter anmelden und 15% Rabatt sichern!