Slow Goods

Dein Account

Gebratener Federkohl mit Kümmel-Polenta

Gebratener_Federkohl_mit_Kümmel_Polenta
Zubereitungsdauer ca. 55 min. / Für 4 Personen  


»Die Friesische Palme mit Vorliebe für Frost«  
Federkohl (Kale) ist ein ziemlich strammer Zeitgenosse. Ob gerade als Modegemüse gehypt oder nicht, schon meine Grossmutter hat dieses klassische Wintergemüse gerne als Grünkohleintopf zubereitet, als ich praktisch noch nicht einmal laufen konnte. Die Friesische Palme wie sie den Federkohl auch gerne genannt hat, schmeckt nach dem ersten Frost sogar noch besser, da sich der Geschmack etwas in eine süssliche Richtung verlagert. Grünkohleintopf ist allerdings nicht mein liebstes, deshalb eine etwas andere Interpretation eines durchaus bemerkenswertem Gemüse.



Zutaten:
600 g Federkohl
250 g weisse Polenta (Biancoperla)
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
2 cm Ingwer
2 Thymianzweige, Nadeln abgezupft
1 El Kümmel
1 El natives Olivenöl
2 El Sojasauce
1 dl Wasser
5 dl Milch
5 dl Gemüsebouillon
Salz und Pfeffer aus der Mühle



Zubereitung:
Knoblauch, Zwiebel und Ingwer fein hacken. Federkohl in Streifen schneiden. Dann den Knoblauch, Zwiebeln und Ingwer im Öl andünsten, Federkohl portionsweise beigeben und kurz mitdünsten bis er zusammenfällt.

Sojasauce und wenig Wasser beigeben. Zugedeckt ca. 20 Minuten weich kochen. Deckel entfernen und die Flüssigkeit ganz einkochen lassen.

Für die Polenta, Milch und Bouillon mit den Thymiannadeln aufkochen. Mais einstreuen und unter ständigem Rühren aufkochen und bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten kochen lassen. Nun den Kümmel hinzugeben. Danach die Polenta unter gelegentlichem Rühren bei kleiner Hitze ca. 30 Minuten fertig kochen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort heiss servieren.



 

Hinterlasse einen Kommentar

Zum Newsletter anmelden und 15% Rabatt sichern!