Slow Goods

Dein Account

Bretonische Artischocken-Quiche mit grünem Spargel


Zubereitungsdauer 110 min. / Für 4 Personen

»Ein kulinarischer Ausflug in die Bretagnen«


»Als Kind habe ich manchmal im Frühling meine Tante in der Bretagne besucht, die mit Vorliebe in ihrem Garten eigene Artischocken angepflanzt hat. Dies in einer so grossen Fülle, das sie nach der Ernte im August, Tage lang mit der Verarbeitung alle Hände voll zu tun hatte. Die Artischocken wurden gekocht, zu Aufstrichen verarbeitet, in Anis eingelegt und was Ihr sonst noch gerade so eingefallen ist um sie haltbar zu machen. Die wunderbaren konservierten Köstlichkeiten wurden dann über das Jahr hinweg in verschiedensten Rezeptvariationen verwendet. Eines dieser Rezepte möchte ich euch vorstellen. Passend zum Beginn der Spargelsaison ist die bretonische Variante dieser Quiche eine würzige Kombination aus frischen und leichten Zutaten. Genau das Richtige für den Frühlingsbeginn. Bon Appétit«

 

Zutaten für den Mürbeteig:

250 g Urdinkel-Mehl (hell)
150 g kalte Butter
1 El Sauerrahm
1 Eigelb
Saft einer 1/2 Bio-Zitrone
1 Prise Salz
1 Prise Zucker


Zutaten für die Füllung:

300 g Artischockenherzen
250 g grüner Spargel
200 g Cherrytomaten
300 g Ziegenfrischkäse
100 ml Vollrahm
3 Eier
Schalenabrieb einer ganzen Bio-Zitrone
Saft einer 1/2 Bio-Zitrone
1/2 Bund Thymian



Zubereitung:

Als erstes sollte der Mürbeteig hergestellt werden. In einer grossen Rührschüssel das Mehl sowie eine Prise Salz und Zucker mischen. Die kalte Butter in kleinen Flocken dazugeben und von Hand zu einer gleichmässigen krümeligen Masse verreiben. Den Sauerrahm und das Eigelb beimengen und rasch zu einem geschmeidigen Teig zusammenfügen. Den Teig nicht kneten, sondern drücken damit er schön mürbe bleibt. Zu einer Kugel formen und in Klarsichtfolie einpacken. Für 45 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Ofen auf 220°C vorheizen.

Quicheform (ca. ø 30cm) mit Butter einfetten und mit dem Mürbeteig auskleiden. Darauf achten das der Teig etwas über dem Rand steht, da dieser beim Backen ein wenig schrumpft. Mit einer Gabel mehrere Löcher in den Boden stechen. Form inkl. Teig nochmals für 15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Backpapier etwas grösser als die Form zuschneiden, auf den Teig legen und mit getrocknete Hülsenfrüchte z.B. Bohnen dicht bedecken. Dies sorgt dafür das der Teig beim Blindbacken keine Blasen wirft und eben in der Form liegen bleibt.

Den Teig für 10 Minuten bei 220°C im vorgeheizten Ofen in der unteren Hälfte backen. Herausnehmen und die Hitze auf 200°C reduzieren. Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen, nochmals für ca. 10 - 15 Minuten in den Ofen zurück und fertig backen.

In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Ziegenfrischkäse, Vollrahm, Eier, Thymian, Zitronensaft und Zitronenschalen zu einer leicht schaumigen Masse schlagen. Artischockenherzen und Cherrytomaten waschen und halbieren. Den Spargel waschen und an den unteren Enden Schälen dann in ca. 5 cm lange Stücke schneiden. Ist der Teig fertig, die Masse einfüllen und alles gleichmässig auf der Quiche verteilen.

Die Quiche für weitere 20 - 25 Minuten bei 180°C fertig backen, aus dem Ofen nehmen und leicht abkühlen lassen. Den restlichen Ziegenfrischkäse in Flocken auf der Quiche verteilen und mit ein paar Thymianzweigen garnieren. Lauwarm servieren. 




Rezept: Nikolas Kerl
Photo: Nikolas Kerl



Hinterlasse einen Kommentar

Zum Newsletter anmelden und 15% Rabatt sichern!