Slow Goods

Dein Account

Belugalinsen mit Sellerie, Minze und Haselnüssen


Zubereitungsdauer ca. 40 Min. / Für 4 Personen


»Buttrig, erdig, nussig, frisch«

»Es gibt für mich einfach ein paar Gerichte die unwiderruflich auf meiner Herbstliste stehen. Eines davon ist dieses köstliche Rezept von Yotam Ottolenghi. Die Mischung, aus den erdig festen Belugalinsen und dem buttrig weichem Sellerie, schafft ein ganz besonderes Zusammenspiel  von Texturen und Aromen. Die gerösteten Haselnüsse und die frische Minze öffnen das Gericht geschmacklich in eine Richtung die ich sehr faszinierend finde.«



Zutaten:

60 g ganze Haselnüsse (mit Schale)

200 g Belugalinsen
700 ml Wasser
2 Lorbeerblätter
4 Thymianzweige
1 kleiner Knollensellerie (ca. 650 g), geschält und geschnitten
4 El Olivenöl
3 El Haselnussöl
3 El Rotweinessig
4 El gehackte Minze
Salz und Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung:

Den Ofen auf 140° C vorheizen. Backpapier auf ein Blech legen und die Haselnüsse darauf verteilen. Für 15 Minuten im Ofen rösten. Abkühlen lassen und in grobe Stücke hacken.


Die Linsen zusammen mit dem Wasser, den Lorbeerblättern und dem Thymian in einen Topf geben. Aufkochen lassen und danach sofort auf kleiner Flamme für ca.
15-20 Minuten köcheln bis sie gar sind. Durch ein Sieb abgiessen.

Währenddessen den Knollensellerie vorbereiten und in leicht gesalzenem Wasser gar kochen (Die Kochzeit richtet sich hier nach der Grösse der Stücke). Wenn möglich im Steamer zubereiten.

In einer grossen Schüssel die noch heissen Linsen (sobald sie erkaltet sind, saugen sie keine Flüssigkeit und Geschmack mehr auf), das Olivenöl, 2 El Haselnussöl, den Essig und etwas Salz sowie schwarzen Pfeffer aus der Mühle miteinander vermengen. Den Sellerie hinzugeben und alles gut miteinander vermengen. Probieren und evtl. etwas Nachwürzen.

Wird das Gericht warm serviert, die Hälfte der Minze und die Hälfte der Haselnüsse unterrühren. Auf den Tellern anrichten und das verbleibende Haselnussöl darüber träufeln. Mit der restlichen Minze und den Haselnüssen garnieren.

Wird das Gericht kalt serviert, abwarten bis die Linsen und der Sellerie abgekühlt sind, um dann noch einmal abzuschmecken (evtl. muss noch etwas Essig hinzugefügt werden). Nun die Minze und das Haselnussöl genau wie in der warmen Variante hinzufügen.



Rezept: Yotam Ottolenghi
Photo: Nikolas Kerl

Hinterlasse einen Kommentar

Zum Newsletter anmelden und 15% Rabatt sichern!