Slow Goods

Dein Account

Minestra d'orzo al basilico


Zubereitungsdauer ca. 1 Std. / für 4 Personen


«Gerstensuppe mit Basilikum – eine ligurische Spezialität»

Die Rezepte Liguriens und der Toskana-Küste sind einfach, fast bescheiden und eher gemüse- als fleischbetont; sie orientieren sich an den regionalen Produkten und den Jahreszeiten. Deshalb wirken auch die traditionellen Gerichte gerade heutzutage wieder so modern, dass sie nur behutsamer Erneuerung und Anpassung an unsere Möglichkeiten bedürfen. Die Minestra d’orzo al basilico ist wahrlich eine einfache Seele, die es versteht, mit ihren Reizen zu spielen.



Zutaten:

200 g Perlgerste

2 l kräftige DOWA Gemüsebouillon
700 g frische grüne Erbsen (ersatzweise 250 g ausgelöste TK-Erbsen)
700 g frische dicke Bohnen (ersatzweise 200 g ausgelöste TK-Dicke-Bohnen)
2 Bund Basilikum
2 Knoblauchzehen
2 EL Pinienkerne
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung:

Gerste in einem Sieb so lange heiß abbrausen, bis das Wasser klar abfließt. Mit der DOWA Gemüsebouillon in einen Topf geben und aufkochen lassen. Dann zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 40 Min. köcheln.


In dieser Zeit Erbsen und Bohnen aus den Hülsen lösen. Von den Bohnenkernen die helle, ledrige Haut abziehen — am besten mit dem Daumennagel an der Beuge »anstechen« und dann die Haut von den grünen Kernen auslösen.

Die Basilikumblätter von den Stängeln abzupfen. Knoblauch schälen und in grobe Stücke schneiden. Beides mit den Pinienkernen und 1 Prise Salz in den Mörser oder einen Blitzhacker geben und zu einer glatten Paste zerkleinern.

Erbsen und Bohnen zur Gerste geben und alles noch 5 Min. garen. Die Basilikumpaste unter die Suppe rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf die Teller verteilen.
Mit dem Olivenöl beträufeln und servieren.



Quelle: Die neue echte italienische Küche
Photo: Nikolas Kerl

Hinterlasse einen Kommentar

Zum Newsletter anmelden und 15% Rabatt sichern!