Slow Goods

Dein Account

Spaghetti di Zichorie de Catalognia

Spaghetti di Zichorie de Catalognia

Zubereitungsdauer 30 min. / Für 4 Personen

»Zichorie de Catalogna oder die Blattzichorie«
Sie sieht aus wie eine Mischung aus grünem Spargel und Stängelkohl, wächst wie ein Salatkopf und schmeckt leicht bitter wie ein Radicchio, Saison hat sie in der Schweiz von Mai bis Oktober. Die Blattzichorie ist unter mehreren Namen bekannt, so findet man sie immer häufiger auf den Wochenmärkten als Catalognia oder auch als Vulkanspargel. Letzteres ist allerdings irreführend, da die Blattzichorie nichts mit dem Spargel gemein hat, ihre Stangen ähneln aber dem grünem Spargel sehr. Sie stammt ursprünglich der Kulturform der Wegwarte ab und ist wild in unseren Breitengraden, wie der Name besagt, häufig des Wegesrandes zu finden. Allerdings in einer kleineren und unscheinbareren Erscheinung als die gezüchtete Variante. Leider wurde die Blattzichorie bis jetzt immer etwas unterschätzt und ist selten bis gar nicht auf Menükarten zu finden. Gebraten in Butter mit jungem Knoblauch und getrockneten Tomaten ist die etwas eigenwillige Blattzichorie eine wunderbar geschmeidige Begleitung für einen Teller Pasta.

 

Zutaten:
500 g Pasta (Spaghetti di Poschiavo)
1 mittelgrosse Blattzichorie
1 Knolle junger Knoblauch, frisch
1 Hand voll Pinienkerne, geröstet
100 g getrocknete Tomaten
1 El geräucherte Bukovo Chili Flakes
50 g Butter
etwas Oliven Öl
Salz und Pfeffer aus der Mühle



Zubereitung:
Den jungen Knoblauch von seiner äusseren Schicht befreien, und die ganze Knolle in dünne Scheiben schneiden. Die getrockneten Tomaten der Länge nach in sehr feine Streifen schneiden. Den Knoblauch und die Tomaten in einer Pfanne mit der Hälfte der Butter anbraten, bis der Knoblauch eine schöne Farbe bekommt. Dabei darauf achten das er nicht anbrennt da er sonst bitter schmeckt. Zur Seite stellen.

Die Pasta in gesalzenes Wasser geben und al dente kochen. Diese sollte gleichzeitig mit der Blattzichorie fertig sein.


Die Blattzichorie waschen, Blätter und Stangen aus der Knolle lösen und alles der Länge nach in dünne Streifen schneiden. Nun den Rest der Butter in eine Pfanne geben und die Blattzichorie darin anbraten bis sie leicht glasig wird. Mit Salz und Pfeffer würzen, Hitze reduzieren und ca. 5 Minuten fertig garen.

Wenn die Pasta fertig gekocht ist diese zurück in den Topf geben, Knoblauch, Tomaten und Blattzichorie hinzugeben, die geräucherten Bukovo Chili Flakes zufügen und mit einem kräftigen Schuss Olivenöl versehen. Alles gut miteinander vermengen. Es können auch noch ein oder zwei Esslöffel vom Pastawasser hinzugegeben werden um alles etwas aufzulockern.

Anrichten und mit den gerösteten Pinienkernen abrunden. Sofort servieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Zum Newsletter anmelden und 15% Rabatt sichern!